Abwechslung muss sein!

Es gibt wohl wenige Subkulturen, bei welchen die Kleidung und das Auftreten generell einen so hohen Stellenwert einnehmen, wie bei den Skinheads und deren älteren Brüdern, den Mods.
Dieser Kleidungs- und Labelfetischismus hat den Vorteil, das man auf Szeneveranstaltungen viele gutgekleidete Leute sieht. Ein Nachteil ist allerdings, dass es meist auf die selben zwei, drei Labels hinausläuft, was wiederum manchmal das Gefühl erweckt auf einer Kollektionspräsentation von Ben Sherman oder Fred Perry gelandet zu sein.
Versteht mich nicht falsch, ich habe überhaupt nix gegen diese Marken, aber etwas Abwechslung schadet nicht.
Zeit also, eine auf Szeneveranstaltungen absolut unterrepräsentierte Kultmarke vorzustellen: Slazenger.
Konnte man bis vor kurzem im Ebay UK nur Stücke aus den 80ern erstehen, gibt es seit kurzem auch Neuware zu kaufen und zwar aus der Slazenger Heritage Kollektion. Diese sehen im Prinzip aus wie die smarten Teile aus den 70ern und 80ern, haben aber den entscheidenden Vorteil nicht nach Kellermuff oder Naphtalin zu duften.
Beispiel gefällig? Bittesehr:

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter